Freising (Schule und Wohnhaus)

Familie Donner stammt aus Freising. In der Serie spielen jedoch nur einige wenige Szenen in Freising. Hier ist zunächst einmal die Wohnung der Donners zu nennen, oder vielmehr die Wohnungen, denn in Staffel 1 wird ein anderes Haus gezeigt als in Staffel 2. Sie konnten bislang noch nicht verortet werden, Verschiedenes deutet jedoch darauf hin, dass diese beiden Häuser nicht in Freising, sondern in Wirklichkeit in München stehen, so zum Beispiel die Kennzeichen der vor dem Haus parkenden Fahrzeuge. Laut Folge 23 („Die Hochzeit”, 0:03:16) wohnen sie in der Gaustraße 10 in 8050 Freising, eine solche Adresse gibt es jedoch nicht. Um die Verwirrung komplett zu machen, wird in Folge 13 („Zefir”, 0:20:25) kurz vor einer Szene in der Wohnung der Donners ein Schwenk über den Karlsplatz in München gezeigt. Ein etwaiger Umzug der Familie nach München wird jedoch in der Serie nicht thematisiert. Authentisch sind jedenfalls die Aufnahmen aus Folge 2 („Dachschaden”, 0:12:14 ff.) und Folge 10 („Frohes Fest”, 0:30:05 ff.) im und vor dem Freisinger Dom-Gymnasium, wo Julius Donner unterrichtet und Bea zur Schule geht (Besonderheit: Im Dom-Gymnasium lernen die Schüler auch heute noch (Stand 2013) mit Beginn der 5. Klasse (Sexta) verbindlich Latein). In Folge 10 werden auch das Osttor des Dombergs (Agilolfenturm) und die daneben befindliche Treppe gezeigt.

Bilder unten: Agilolfenturm, Treppe und Dom-Gymnasium (mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Plank)

SPACER

SPACER

Bild ganz unten: Stadtplan von Freising mit Dom-Gymnasium (rot markiert) aus Google Maps


Größere Kartenansicht