Daphnes Haus

Daphnes Haus liegt – so wird zumindest in der Serie glauben gemacht – in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem der Donners. Immerhin badet Daphne ständig in Donners Quelle und treibt sich auch sonst immer wieder mit ihren Gästen auf dem Grundstück der Donners herum. In Staffel 1 wohnt sie in einem sehr kleinen Haus mit einem äußerst maroden Dach, das einem stärkeren Regen leider nicht viel entgegenzusetzen hat. Hier glauben wir in einer Szene aus Folge 10, wo Markus kurz zu Daphne rübergelaufen ist, um sie zu fragen, wo Julius ist, im Hintergrund den Steinbruch von Gavorrano auszumachen. Bislang konnte dieses Haus jedoch nicht gefunden werden. Wir gehen daher davon aus, dass es inzwischen abgerissen wurde, vermutlich schon vor Beginn der zweiten Staffel. Dies würde auch erklären, warum Daphne zwischen Staffel 1 und Staffel 2 umzieht. In der  Serie wird dies in keiner Weise thematisiert, in Staffel 2 wohnt sie jedoch plötzlich in einem anderen, deutlich größeren Haus. Sie wohnt dort mit ihrer Katze, die allerdings nur in der vierten Folge gezeigt wird und die sie Mutzelmausel, Mutzili, Mausili bzw. Mutzelchen ruft.