Telefon

SIRIO_1

By Maori19 at it.wikipedia [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Mit Beginn der zweiten Staffel versucht Julius, für das Haus einen Telefonanschluss zu bekommen, um mit Rosl in Kontakt bleiben zu können. Den Antrag füllt er im Sommer 1992 aus und bringt das neue Sirio (das Pendant zu dem in Deutschland sehr verbreiteten Post-Modell FeTAp 75) sogar gleich mit nach Hause. Bis es aber endlich soweit ist und die Leitung gelegt wird, vergeht viel Zeit. Immer wieder wird er vom Inhaber des Telefonladens, Signore Bettini, vertröstet. Um die Installation zu beschleunigen, lässt er sich sogar von diesem dazu überreden, auf dem Dorffest im Duett mit Daphne das Lied „Ein kleiner grüner Kaktus“ zu singen. Und obwohl ihm Signore Bettini zusichert, dass die Sache damit durch ist, muss er anschließend erleben, wie sein Nachbar Herr Tambusti sein Telefon viel früher bekommt als er, und weitere fünf Monate warten. Irgendwann ist es dann aber endlich soweit: Anfang 1993, also ein gutes halbes Jahr nach dem Antrag, sind die Donners stolze Besitzer eines Telefonanschlusses. Gleich zwei Mal wird die Rufnummer in der Serie genannt, nämlich in Folge 12 und in Folge 20. Wer mag, kann ja mal anrufen: undici, otto, due, ventitré… Die Vorwahl von Italien lautet 0039, die von Caldana 0566, also wählt bitte 0039566118223. 🙂